Primar muttenz

Betreuung ab dem 27. März nicht für alle Schulkinder möglich.

Heute wurden Eltern der Primarschulkinder von der Schulleitung informiert, unter welchen Konditionen sie ihre Kinder ab nächster Woche in die Schule zur Notfallbetreuung schicken dürfen. Wer eine solche Betreuung benötigt, kann unter der angegebenen Nummer den Bedarf anmelden. Der Brief ist nicht für alle so einfach verständlich, aber nach einem Telefonat mit der Schulleitung, Frau Hersche, konnten wir einige Fragen klären.

  • Neu können alle Eltern einen Betreuungsbedarf anmelden, sofern beide wieder ausser Haus arbeiten gehen müssen, also auch als Coiffeur, Kosmetikerin, Zahnarzthelfer, etc. Home-office wird allerdings nach wie vor als Betreuungsoption betrachtet.
  • Bei der Notfallbetreuung arbeiten die Schulen mit den Tagesheimen zusammen – dabei ist die Situation speziell für Familien, die vor Corona ihre Kinder von Grosseltern betreuen liessen – diese können/müssen jetzt auch institutionell betreut werden, sofern die Eltern wieder ausser Haus arbeiten gehen müssen.
  • Wer bisher den Brief nicht per e-mail erhalten hat, sollte nochmals im SPAM-Ordner schauen und ansonsten die korrekte E-Mail Adresse der Schulleitung mitteilen. Vor den Osterferien wurden alle Eltern gebeten, eine e-mail Adresse anzugeben; vielleicht sind da noch einige nicht korrekt aufgenommen worden. 
  • Vor den Osterferien am 23. März, hat die Schulleitung alle Eltern angeschrieben, um diese zu informieren, dass sie sich bei Problemen in dieser aussergewöhnlichen Situation jederzeit an die den Schulsozialdienst wenden können. Dies gilt auch dann, wenn eine Familie mit der Betreuungssituation an seine Grenzen stösst. Alternativ können sich Eltern an die Klassenlehrperson wenden. 

Für die Schulen und alle familien-externen Betreuungseinrichtungen bestehen weiterhin grosse Herausforderungen, im Corona-Umfeld ihre Dienste anzubieten – mit Social Distancing und ohne Betreuung durch Personen, die zu den Risikogruppen gehören. 

Somit muss sich die Wirtschaft noch etwas gedulden und das Home-Office als Betreuungs-Rettungschirm herhalten. Langfristig brauchen wir aber gute Angebote und Ideen, wie familien-externe Betreuung krisensicher gestärkt werden kann.  

Schulleitung 200423

Online Austausch mit Thomas Schaub

Am Dienstag 21. April 2020 ist Gemeinderat Thomas Schaub im digitalen Stammtisch der FDP Muttenz zu Gast. Er berichtet über seine Departemente und steht öffentlich für Fragen zur verfügung. Alle können direkt live via Zoom mit einsteigen.

Klicke einfach auf diesen Link https://zoom.us/j/962639174 es braucht nicht zwingend einen Acocunt aber ein PC mit Kamera und Mikrofon bietet sich an ... 

Umfrage2020 2

Online Umfrage

Das Forum für familienfreundliches Muttenz laciert eine unabhängige Pilot-Onlineumfrage. 
Diese Umfrage fragt die Familienkonstellation und die groben Bedürfnisse zur Familienergänzenden Kinderbetreuung ab. Bei der Auswertung liegt der Fokus dieser Umfrage auf den Kinder, die in der 1. bis 6. Klasse sind. Die Umfrage soll bewusst von allen ausgefüllt werden. Es gibt auch Raum um Bedürfnisse und Anregungen zu platzieren. Nach den Frühlingsferien, wird ein erstes mal auf Grund der bis dann eingegangenen Daten eine Auswertung gemacht. 

Sendet diesen Link möglichst vielen Leuten: www.familienfreundlichesmuttenz.ch/umfrage 

Telebasel201

Telebasel News mit unseren Anliegen im Fokus

Der Bericht vom Wahl-Podium vom 14. Januar 2020 in Muttenz wurde von Telebasel begleitet. Unsere Anliegen des offenen Netzwerks von Eltern aus Muttenz kommen in den Fokus des Berchts. Muttenz wählt am 9. Februar einen neuen Gemeinderat. Der Mittagstisch und Betreuungsangebote geben im Wahlkampf besonders zu reden.

Link zum Bericht

Wahlpodium2020

Wahl-Podium zur Gemeinderatswahl 2020

Am 14.1.2020 ab 19:30 Uhr findet im Wartenbergsaal Mittenza eine Wahl-Podium statt. Der Verein KMU Muttenz mit der Unterstützung des TV Muttenz, des SV Muttenz und der Interessengemeinschaft Ortsvereine Muttenz (IGOM) bietet die Gelegenheit, die Kandidierenden für den Gemeinderat (Wahl vom 9. Februar 2020) an unserem Podiumsgespräch besser kennen zu lernen. Die folgenden Kandidierenden sind für die Wahl gemeldet und nehmen an der Podiumsdiskussion teil:

· Alain Bai, FDP (bisher)
· Roger Börlin, SP (bisher)
· Joachim Hausammann, Grüne (bisher) 
· Thomi Jourdan, EVP (bisher)
· Doris Rutishauser Saner, FDP (bisher)
· Thomas Schaub, CVP, (bisher) · Franziska Stadelmann, CVP (bisher)
· Yves Laukemann, SP (neu)
· Samuel Mathys, Parteilos (neu)

Kommen Sie vorbei, lernen Sie die Kandidierenden besser kennen und stellen Sie ihnen Ihre Fragen.
Im Anschluss der Veranstaltung sind sie herzlich von den Vereinen zu einem Apéro bei der Weihnachtszauber Eisbahn eingeladen.